Primärversorgung

ÄrztInnen und andere GesundheitsexpertInnen

Was ist neu an der teambasierten Primärversorgung?

Derzeit wird die allgemeinmedizinische Versorgung in Österreich von ca. 4.000 niedergelassenen ÄrztInnen mit Kassenverträgen sichergestellt.

Die neue teambasierte Primärversorgung ist eine Weiterentwicklung der hausärztlichen Arbeit:  durch ihre Adaptierung an die geänderten Berufsbedürfnisse und der Wunsch nach einer umfassenden Versorgung von PatientInnen.

Sie ist ein System, das sich in anderen Ländern bereits bewährt hat. Die teambasierte Primärversorgung legt einen stärkeren Fokus auf Teamarbeit der unterschiedlichen Gesundheitsberufe im niedergelassenen Bereich, sei es in einem Zentrum (an einem Standort) oder in einem Netzwerk (an mehreren Standorten). Gerade letzteres ermöglicht ÄrztInnen einen niedrigschwelligen Zugang zu dieser strukturierten Form der Zusammenarbeit auch mit anderen Gesundheitsexperten und Sozialberufen.



Wissenswertes über das Konzept PVE >

pve_team_fuer_patientInnen.png
Ein Team für die PatientInnen

Status

Wo stehen wir heute?

Derzeit laufen die ersten erfolgreichen Pilotprojekte in den Bundesländern und weitere sind österreichweit in Planung. 


Mit dem Konzept ‚Das Team rund um den Hausarzt‘ wurden im Jahr 2014 die Grundprämissen für eine Erweiterung der bisher bestehenden HausärztInnenversorgung mit Einzel- und Gruppenpraxen durch eine neu aufgesetzte teambasierte Primärversorgung festgelegt. 2017 folgte der entsprechende Rahmen mit dem Primärversorgungsgesetz (PrimVG) und bis ins Jahr 2021 sollen 75 solcher Primärversorgungseinheiten österreichweit eröffnet sein.



geplante PVE in Österreich


Die Vorteile einer PVE

Die neue Primärversorgung bringt Ihnen diese Vorteile:

  • Erweiterte Kenntnisse durch ein arbeitsteiliges Umfeld
  • Eine Entlastung von ärztlichen Tätigkeiten durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Professionen, z.B. bei administrativen Aufgaben
  • Mehr Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Großes Potenzial durch Teamarbeit in einem kollegialen Umfeld, zum Beispiel Austausch von Fachwissen
  • Eine praxisbezogene Ausbildung für ärztliche Nachwuchskräfte
  • Koordinierte und kontinuierliche Versorgung, insbesondere von chronischen Erkrankungen

Kooperation in einer PVE

  • Foto_Enns_3.jpg
    Oberösterreich

    Primär­versorgungs­zentrum Die Hausärzte Enns

    Start: 01.Jänner 2017
    Team (Stand 15.10.2018):
    Allgemeinmedizin
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege
    Ordinationsassistenz
    Wundmanagement
    Psychotherapie
    Physiotherapie
    Logopädie
    Ergotherapie
    Sozialarbeit
    Diätologie
    Hebamme
    PV-Management

    Adresse:
    Kathrein-Straße 19, 4470 Enns
    Detail

Videoeinblick in die Primärversorgung und das PVZ Enns